Wie funktioniert Risikokommunikation?

Geothermie eine Risikotechnologie? Nicht weil es technisch so ist oder die Experten dieser Meinung sind, sondern die Technologie vielfach so wahrgenommen wird. Dies hat zur Folge, dass in der Vermittlung der Projekte Risikokommunikation notwendig ist. Der Vortrag von Marcus Brian beleuchtet anhand der Zwischenergebnisse des Forschungsprojekts einige grundlegende Facetten der Risikokommunikation und fasst zusammen, was man hieraus für die Zukunft lernen kann.

Projektleitung:

 

 

 

Gefördert durch:

 

 

aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

News

07.08.2014

Veröffentlichung des PR-Leitfadens markiert den Abschluss des Forschungsprojekts

Als letzter Teil eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Forschungsprojekt hat die Agentur Enerchange jetzt einen Leitfaden zur Öffentlichkeitsarbeit für…

Weiterlesen
16.04.2014

Diskussion der Ergebnisse im Rahmen eines PR-Workshops

Im Rahmen der 10. Internationalen Geothermiekonferenz werden die Ergebnisse des Projekts mit Fokus auf Planung und strategische Ausrichtung von PR-Maßnahmen vorgestellt und mit Praxisübungen…

Weiterlesen

Infos

Leitfaden Öffentlichkeitsarbeit für Geothermieprojekte

Der Leitfaden bildet das Fazit des Forschungsprojekts und verdichtet die Erkenntnisse zu praxisnahen Empfehlungen für eine wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit speziell für Geothermieprojekte.

Weiterlesen

Risikowahrnehmung von Laien und Experten

Enerchange war eingeladen, auf dem 2. Internationalen Geothermie-Kongress St. Gallen zu referieren. Dabei ging es auch darum, wie Laien und Experten Risiken wahrnehmen.

Weiterlesen